Digital Marketing

Digitales Marketing ist ein weit gefasster Begriff, der Werbung über Online-Kanäle wie Suchmaschinen, Websites, Social Media, E-Mail und Mobile Apps umfasst.

Was ist Digital Marketing?

Zusammengefasst bedeutet digitales Marketing Werbung, die über digitale Kanäle wie Suchmaschinen, Websites, Social Media, E-Mail und Mobile Apps bereitgestellt wird. Der Begriff umfasst eine breite Palette an Marketing-Aktivitäten, über die nicht immer Einigkeit herrscht. Wir wollen uns hier auf die häufigsten Typen konzentrieren.

Komponenten des digitalen Marketings

Digitales Marketing ist ein weit gefasster Begriff, der Werbung über Online-Kanäle wie Suchmaschinen, Websites, Social Media, E-Mail und Mobile Apps umfasst.

  • Paid Search. Paid-Search- oder Pay-per-Click-Werbung (PPC) bezieht sich normalerweise auf die „gesponserten Ergebnisse“ ganz oben auf der Ergebnisseite einer Suchmaschine. Ihr zahlt nur, wenn jemand die Werbung anklickt. Ihr könnt eure PPC-Werbung so konzipieren, dass sie immer erscheint, wenn bestimmte Suchbegriffe eingegeben werden. So kann die Werbung auf eine spezifische Zielgruppe zugeschnitten werden.
    PPC-Werbung ist flexibel, sichtbar und – vor allem – für viele verschiedene Unternehmenstypen effektiv. Außerdem ist sie kontextspezifisch: Die Werbung erscheint, wenn bestimmte Schlüsselwörter oder Suchbegriffe eingegeben werden.

  • Suchmaschinen-Optimierung (SEO). Einfach ausgedrückt ist Suchmaschinen-Optimierung (SEO) der Prozess der Optimierung der Inhalte, des technischen Aufbaus und der Reichweite einer Website, damit eure Online-Präsenz bei einer Suche nach bestimmten Schlüsselwörtern ganz oben in den Ergebnissen angezeigt wird. Letztendlich besteht das Ziel darin, potenzielle Kunden zum Besuch eurer Website anzuregen, wenn sie nach Produkten, Services oder Informationen im Zusammenhang mit eurem Unternehmen suchen.
    SEO kann fast als Sammlung bewährter Praktiken für gutes digitales Marketing betrachtet werden. SEO verdeutlicht, wie wichtig eine gut konstruierte und benutzerfreundliche Website, hochwertige und ansprechende Inhalte sowie Glaubwürdigkeit sind, damit andere Websites und Einzelpersonen euch durch Links zu eurer Website oder Erwähnungen in Social-Media-Beiträgen empfehlen.

    - 67 % aller Klicks werden von den ersten 5 Ergebnissen auf einer Suchmaschinenseite generiert 
    - 71 % der Suchen führten zu einem organischen Klick auf Seite 1 von Google

  • Content-Marketing. Kennt ihr den Ausdruck „Content ist König“? Falls nicht, kennt ihr ihn jetzt. Großartiger Content ist der Treibstoff eurer digitalen Marketing-Aktivitäten:
    - Er ist eine Säule der modernen SEO.
    - Er hilft, in Social-Media-Kanälen bemerkt zu werden.
    - Er gibt euch wertvolle Inhalte, die ihr Kunden in E-Mails und Paid-Search-Werbung anbieten könnt.

    Intelligente Inhalte zu erstellen, die keine Werbung darstellen, sondern informieren und inspirieren, ist nicht einfach – doch die Mühe lohnt sich. Wenn euer Content für eure Zielgruppe relevant ist, werdet ihr als wertvolle Informationsquelle geschätzt. Und einfallsreicher Content sorgt dafür, dass ihr euer Publikum leichter bei der Stange halten könnt.

  • Social-Media-Marketing. Social-Media-Anwender sehen sich heutzutage nicht nur Katzenvideos an oder stellen Selfies ins Netz. Viele nutzen diese Plattformen, um Marken zu entdecken, zu recherchieren und sich darüber zu informieren, bevor sie mit dem jeweiligen Unternehmen in Kontakt treten. Es reicht nicht aus, wenn Marketer nur auf den firmeneigenen Facebook- oder Twitter-Konten posten. Ihr müsst auch soziale Elemente in jeden Aspekt eures Marketings einbinden und Möglichkeiten für Peer-to-Peer-Sharing schaffen. Je mehr eure Inhalte die Zielgruppe ansprechen, desto häufiger werden sie auch geteilt. Das führt letztendlich dazu, dass diese Anwender zu Kunden werden. Und obendrein werden sie hoffentlich ihre Freunde beeinflussen, ebenfalls Kunden zu werden.

    - 47 % aller Internet-Nutzer sind auf Facebook
    - 88 % aller Produktkäufe sind auf Pinterest gepinnt
    Studie von jeffbullas.com

  • E-Mail-Marketing. E-Mail gibt es schon seit über zwei Jahrzehnten, und daran wird sich so schnell nichts ändern. Sie bietet noch immer den schnellsten und direktesten Weg, Kunden mit wichtigen Informationen zu erreichen. Der Grund ist ganz einfach: Verbraucher hängen sehr an ihren E-Mails. Fragt euch einfach, wie oft ihr in der letzten Stunde in euer Postfach geschaut habt ... Na, also!

    Doch gute Marketer wissen, dass die E-Mail besonders sein muss. Erfolgreiche E-Mail-Kampagnen müssen interessant, relevant und informativ sein – und vor allem Spaß machen. Damit die Kampagne gelingt, sollten Marketing-E-Mails die folgenden fünf Hauptattribute besitzen:
    - Vertrauenswürdig
    - Relevant
    - Interaktiv
    - Kanalübergreifend koordiniert
    - Strategisch 

  • Mobile Marketing. Smartphones und Tablets sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Daher müssen Marketer genau wissen, wie sie auf diesem einzigartigen und äußerst persönlichen Kanal effektiv kommunizieren können. Unsere Handys stecken in unseren Taschen, liegen auf dem Nachttisch und werden den ganzen Tag über ständig überprüft. Dies macht Mobile Marketing unglaublich wichtig – aber auch sehr nuanciert.

    Von SMS und MMS bis hin zu In-App-Marketing gibt es viele Werbemöglichkeiten für Smartphones und Tablets. Daher ist es entscheidend, die richtige Methode für euer Unternehmen zu finden. Abgesehen von den Mechanismen zur Übermittlung der Werbebotschaft müsst ihr auch über die Koordination von Marketing-Initiativen über digitale Kanäle hinweg nachdenken und sicherstellen, dass Mobile Teil dieser Mischung ist.

  • Marketing-Automatisierung. Marketing-Automatisierung ist eine integrale Plattform, die euer gesamtes digitales Marketing bündelt. Ohne diese Automatisierung wirken eure Kampagnen wie ein unfertiges Puzzle, in dem ein wichtiges Teil fehlt. Software für die Marketing-Automatisierung rationalisiert und automatisiert Marketing-Aktivitäten und -Prozesse. Vor allem jedoch misst sie die Ergebnisse und den ROI von digitalen Kampagnen, sodass ihr eure Umsätze schneller steigern könnt.

    Bei effektivem Einsatz verhilft euch Marketing-Automatisierung zu wertvollen Erkenntnissen darüber, welche Programme funktionieren und welche nicht. Sie bietet die Metriken, die ihr benötigt, um souverän über die Wirkung des digitalen Marketings auf die Geschäftsergebnisse zu sprechen.