Turtle bay

65 –70 %

E-Mail-Öffnungsrate

3,3 %

Konversionsrate

20 %

Buchung von Aktivitäten vor der Anreise

Das Turtle Bay Resort nutzt Marketo, um die Zahl der Buchungen zu erhöhen und abwechslungsreichere Erlebnisse für Gäste bereitzustellen.

 

Herausforderungen.

Durch das Nurturing-Programm erhalten die Gäste wichtige Informationen zu Events und Aktivitäten, sodass sie schon vor ihrer Anreise planen können und beim Aufenthalt mehr Zeit haben, ihr Turtle Bay-Erlebnis zu genießen. 

Das an der Nordküste von Oahu auf Hawaii gelegene Turtle Bay Resort bietet Gästen ein einzigartiges Erlebnis, z. B. Meerblick von jedem Zimmer, kilometerlange Wanderwege am Strand, ausgezeichnete Küche, entspannende Spa-Behandlungen und eine unendliche Vielfalt an Aktivitäten – von Surfen, Yoga und Golf bis zu Hula-Kursen, Helikopter-Abenteuern und Reiten. Ginger Oswald, Customer Relationship Marketing Manager des Resorts, ist für den Aufbau starker Beziehungen mit potenziellen und wiederkehrenden Gästen verantwortlich. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, verlässt sich Oswald auf Marketo, um Menschen per E-Mail anzusprechen und interessanten und unterhaltsamen Content bereitzustellen, damit sie bei der Urlaubsplanung zuerst an Turtle Bay denken. 

Ziele. 

  • Ansprache der Gäste mit E-Mails, die für die jeweilige Phase im Kaufzyklus maßgeschneidert sind
  • Verbesserung der Kundenerlebnisse durch Unterstützung von Event- und Aktivitätenbuchungen bereits vor der Anreise
  • Steigerung der Mitarbeiterproduktivität durch Unterstützung von Online-Buchungen für Events und Aktivitäten 

„Wir segmentieren die Gäste jetzt nach Phase innerhalb des Kaufzyklus. Unsere Kampagnen konzentrieren sich auf Akquise, Nurturing und Ansprache von Personen, die bereits ihren Urlaub gebucht haben. Für die letzte Kategorie haben wir eine Kampagne entwickelt, die Menschen dazu animiert, unsere Website zu besuchen und Angebote zu finden, mit denen sie einen attraktiveren, interessanteren Urlaub planen können.“ 

Lösung.

Mehr Kontrolle über Marketing für effektivere Ergebnisse. 

Menschen machen nicht jeden Tag Urlaub und entscheiden sich nicht von jetzt auf gleich für ein Ziel. Daher ist es für Resorts wie Turtle Bay entscheidend, dass potenzielle Gäste bei der Urlaubsplanung zuerst an sie denken. In der Vergangenheit lagerte Turtle Bay das Marketing an eine Agentur aus. Da die Agentur auch für andere Ferienobjekte arbeitete, buhlten Oswald und ihr Team um die begrenzten Ressourcen der Agentur. Das Marketing-Team von Turtle Bay implementierte Marketo, damit die Marketer die Einzigartigkeit von Turtle Bay ansprechend kommunizieren und das Bewusstsein für viele für die Gäste angebotenen Aktivitäten und Events steigern können. Das Ergebnis sind verbesserte Buchungszahlen, zufriedenere Gäste und effektivere Mitarbeiter.

 

Vorteile.

Urlaubszeit optimal nutzen.

Bisher buchten Gäste die Events und Aktivitäten persönlich im Turtle Bay Resort, wo Reiseführer die Gäste bei der Wahl aus zahlreichen Erlebnismöglichkeiten halfen. Die Reiseführer gaben anschließend die Reservierungen in das System ein. Kürzlich implementierte das Marketing-Team ein System, mit dem Gäste die gewünschten Events und Aktivitäten noch vor der Anreise online buchen können. Das Team erstellte eine Marketo-E-Mail-Kampagne, die Gäste dazu einlädt, sich über die zahlreichen Möglichkeiten zu informieren. Ein Link in jeder Nachricht führt die Gäste auf eine Marketo-Landingpage, die weitere Details sowie einen Link zur Registrierung und Bezahlung der Aktivitäten und Events anbietet.

„Etwa 20 % der Aktivitätenbuchungen erfolgen jetzt bereits vor der Anreise der Gäste. Unsere Gäste lieben das, weil sie sich auf Spaß und Erholung konzentrieren können, statt Aktivitäten aussuchen und buchen zu müssen. Die Ergebnisse sind erfreulich: Die E-Mail-Öffnungsraten liegen jetzt bei 65–70 % und die Konversionsraten bei 3 %. Wir profitieren davon, dass unsere Reiseführer weniger Zeit mit Buchungsaktivitäten verbringen und unseren Gästen mehr dabei helfen können, die Aktivitäten optimal zu nutzen. Außerdem haben wir festgestellt, dass der Anteil der gebuchten, aber nicht genutzten Aktivitäten im Vergleich zu den in Anspruch genommenen Aktivitäten deutlich gesunken ist.“